Navigation
Malteser Nordlicht

Unsere Ziele

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die Motivation zur Konsumreduktion, die Beendigung der Obdachlosigkeit sowie das gemeinsame erarbeiten einer tragfähigen Zukunftsperspektive. Wir unterstützen bei der Anbahnung in weiterführende Hilfen und klären vorab die Kostenübernahme.

Wir wollen gesundheitliche Beeinträchtigungen mindern, Ressourcen stärken und die Selbsthilfepotenziale unserer Klienten (re-)aktivieren, um deren Lebensqualität zu erhöhen.

Teilziele sind:

  • Sicherung des Überlebens
  • Reduzierung konsumbedingter gesundheitlicher Risiken („harm reduction“)
  • Rückkehr in den Leistungsbezug (z.B. ALG II) und somit Anspruch auf Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung
  • Vermittlung in Substitutionsprogramme
  • Anbindung an die medizinische Grundversorgung einschl. der Behandlung von Hepatitis B und C sowie HIV
  • Vermittlung einer fachärztlichen-/psychiatrischen Behandlung bei Vorliegen einer Doppeldiagnose
  • Vermeidung von Ersatzfreiheitsstrafen durch kontinuierliche sozialpädagogische Beratung und Unterstützung bei der Bearbeitung behördlicher Post (z.B. durch Vereinbarung von Ratenzahlungen)
  • Vermittlung in eine Beikonsumentgiftung mit Rückkehroption
     

Wir nehmen Personen auf, die

  • männlich und über 21 Jahre alt sind,
  • von min. einer illegalen Substanz abhängig oder substituiert sind,
  • obdachlos sind,
  • einen sicheren Aufenthaltsstatus besitzen und
  • Anspruch auf Eingliederungshilfe in der Freien und Hansestadt Hamburg haben. Die Überprüfung übernehmen wir gerne für Sie. Eine vorherige Kostenzusage ist nicht notwendig. Die Antragstellung übernehmen wir!

Nicht aufnehmen können wir Männer die von legalen Suchtmitteln abhängig sind (z.B. Alkohol) und/oder bei denen eine psychische Erkrankung im Vordergrund steht. Bei Bedarf vermitteln wir gern in entsprechende Einrichtungen.