Malteser Suchthilfe Hamburg

20 Jahre Malteser Nordlicht in Hamburg

Einrichtung für obdachlose drogenabhängige Männer feiert Jubiläum

Am 26.06.2015 kamen Vertreter der Hamburger Behörde und verschiedener Hilfeangebote aus den Bereichen Suchthilfe, Wohnungslosenhilfe und Straffälligenhilfe im Malteser Nordlicht in Hamburg-Bahrenfeld zusammen, um das 20-jährige Bestehen der Einrichtung zu feiern.

Zum festlichen Programmablauf trugen unter anderem der Geschäftsführer der Trägergesellschaft MW Malteser Werke gGmbH, Patrick Hofmacher, der Leiter der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz, Dr. Matthias Gruhl und der Leiter des Gesundheitsamts Altona, Dr. Johannes Nießen bei und würdigten die Leistung der vergangenen 20 Jahren in ihren Reden.

Pater Dr. Karl Meyer begleitet das heutige Malteser Nordlicht seit dessen Entstehung und erzählte einige amüsante Anekdoten aus dieser Zeit. Als Diozesanseelsorger des Malteser Hilfsdienst Hamburg sprach er gemeinsam mit Diakon Thomas Kleibrink ein lebhaftes und kommunikatives Vaterunser. Darüber hinaus wurden von den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen die verschiedenen Projekte innerhalb der Einrichtung vorgestellt: Eine Ausstellung zeigte Bilder, die Klienten gemalt haben. Der Leiter des Musikprojekts spielte mehrere Aufnahmen von Songs vor und erläuterte, wie die Klienten diese geschrieben und aufgenommen haben.

Begleitet wurde die Veranstaltung mit musikalischen Beiträgen von Studenten der Hamburger Hochschule für Musik und Theater, die ehrenamtlich im Malteser Nordlicht auftraten. Die Jazzband Turnpike spielte Neuinterpretationen bekannter Rock/Popmusik und Tobias Tietze (tob33i@googlemail.com) spielte klassische Werke auf der Gitarre. Im Anschluss daran gab es ein Mittagessen. Viele Anwesende nutzten auch danach noch die Gelegenheit sich mit Kollegen und Kolleginnen in angenehmer Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen auszutauschen.

» Weiter zu den Fotos
» Jubiläumsbroschüre
» Aufnahmen der Musikgruppe